Detail

Kurse in Psychologischer Nothilfe

Für Care Givers und Peers in Blaulichtkorps

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) bietet ab 2017 aus Spargründen keine Care-and-Peer-Ausbildungen mehr an. Doch die Kurse in psychologischer Nothilfe gibt es weiterhin: Der Verein notfallpsychologie.ch und CareLink haben zusammen mit dem Koordinierten Sanitätsdienst (KSD) eine schweizweite Lösung erarbeitet. CareLink übernimmt die Administration der Kurse und koordiniert sie.

Für 2017 werden 30 Ausbildungstage verteilt auf 6 Wochen angeboten. Für die Zeit ab 2018 entwickeln verschiedene involvierte Stellen gemeinsam Lösungen, um die Aus- und Weiterbildung im Bereich der psychologischen Nothilfe unter der neuen Trägerschaft noch umfassender zu etablieren.

Das Angebot ist vor allem für kantonale Care-Organisationen interessant sowie für so genannte Peers, die zum Beispiel Angehörige von Polizei- oder Feuerwehrkorps nach belastenden Einsätzen betreuen.

>Mehr zum Angebot