Detail

Psychische Gesundheit bei körperlicher Krankheit

Symposium an der Swiss Public Health Conference

Ein Viertel der Schweizer Bevölkerung leidet an einer chronischen körperlichen Krankheit. Diese Menschen sind meist auf mehreren Ebenen gefordert: Körperliche Beeinträchtigungen, Veränderungen in Bezug auf Arbeit, Familie und soziales Umfeld. Und öfters müssen sie auch schwerwiegende psychische Belastungen bewältigen. In dieser Situation profitieren viele von psychologischer Unterstützung – oder könnten davon profitieren, gäbe es genügend Angebote, gäbe es sie dort, wo sie benötigt werden, und wüssten die Betroffenen davon.

Mit dem Ziel, zur psychischen Gesundheit körperlich chronisch Kranker beizutragen, veranstaltete das Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz zusammen mit dem Verein chronischkrank.ch ein Symposium an der diesjährigen Swiss Public Health Conference in Zürich. Thematisiert wurde die interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Betreuung chronisch körperlich kranker Menschen. Ausgewiesenen Fachleute beleuchteten das Thema aus dem Blickwinkel verschiedener Professionen und aus ihrer jeweiligen Sichtweise der Forschung, Theorie oder Praxis ein. Die anregenden Referate lösten beim zahlreich erschienenen Fachpublikum interessante Diskussionen aus.

 

> Ausschreibung Workshop (Parallelsession A7) / Direktlink zum pdf

> Präsentationen zum Download (Parallelsession A7) / Direktlink zu pdf Einführung, Beitrag Angst et al., Beitrag Alder, Beitrag <media 546 _blank>Minzer</media>