Über uns

Das Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz ist ein Zusammenschluss von Organisationen, Institutionen und Unternehmen, die sich für die psychische Gesundheit in der Schweiz engagieren.  

Umfassend

Das Netzwerk ist eine Nonprofit-Organisation ohne eigene Rechtskörperschaft. Grundlage bildet ein Zusammenarbeitsvertrag zwischen den Trägerorganisationen. Es versteht sich als multisektorale nationale Initiative zur Förderung der psychischen Gesundheit und Verminderung psychischer Erkrankungen in der Schweiz. Es ist politisch und konfessionell neutral und bezieht alle Berufsgruppen sowie Landesteile ein.

Ziele

Das Netzwerk leistet einen Beitrag zur Verbesserung der psychischen Gesundheit der Schweizer Bevölkerung.

Es bietet dafür eine Plattform für Akteure und ihre Massnahmen im Bereich der psychischen Gesundheit, insbesondere ihrer Förderung sowie der Prävention psychischer Erkrankungen. Es macht so Synergiemöglichkeiten unter den Akteuren und ihren Massnahmen sicht- und nutzbar. Die Akteure werden damit gestärkt und die Wirksamkeit und Effizienz ihrer Massnahmen erhöht.

Inhalte / Schwerpunkte

Das Netzwerk bearbeitet grundsätzlich die ganze Breite des Feldes psychische Gesundheit, wie im Basisdokument beschrieben. Um seine beschränkten Ressourcen effizient einzusetzen, werden zeitlich begrenzte Schwerpunkte definiert. Bisher sind es die folgenden (mit primär zuständiger Person):

  • Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz / Fokus (Re-) Integration  
    (Annette Hitz)
  • Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen / Fokus Familien  
    (Alfred Künzler)
  • Psychische Gesundheit an Übergängen im Lebensverlauf  
    (Annette Hitz)
  • Schnittstelle zur - psychologisch/psychiatrischen sowie somatischen - Versorgung 
    (Alfred Künzler)