Meldung - Detailansicht

"Wenn damit auch nur einem einzigen Menschen geholfen wird, hat sich der Einsatz schon mehr als gelohnt"

App soll betroffenen Menschen den Weg in die psychischen Gesundheit erleichtern

 

"Wie schätzen Sie das Potential der upway-App ein?"

Peter Steiner, CIO der Clienia-Gruppe: Hoch. Eine psychische Erkrankung ist kein Beinbruch, der normalerweise in abschätzbarer Frist heilt. Eine psychische Erkrankung bringt oft jahrelange Herausforderungen für die Betroffenen mit sich. Darum ist es wichtig, sich über einen Klinikaufenthalt hinaus untereinander austauschen zu können. Eine Therapeutin oder ein Therapeut kann die Patientinnen und Patienten nur bis zu einem gewissen Grad im Alltag begleiten. "Mitbetroffene" haben dazu eher die Möglichkeit, weil sie aus eigenem Erfahrungsschatz sprechen können.