Detail

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf gesundheitsbezogene Belastungen und Ressourcen der Bevölkerung

Ausgewählte Forschungsergebnisse 2020 für die Schweiz - Neues Arbeitspapier von Gesundheitsförderung Schweiz und dem BAG

 

Gegen Ende des Jahres zeichnete sich eine Abnahme der psychischen Resilienz ab

Befragte mit vorbestehenden psychiatrischen Diagnosen sind signifikant stärker betroffen. Die Corona-Krise wirkt als «Brennglas», weil sie bestehende Tendenzen von Ungleichheit und Vorbelastung verstärkt. 

Für die Gesundheitsförderung stellt sich die zentrale Frage, wie die bisher in allen Bevölkerungsgruppen festgestellte hohe Resilienz über die Dauer der Pandemie und in den folgenden Jahren erhalten und gestärkt werden kann.

 

> Unterstützung für psychische Gesundheit während Corona