Meldung - Detailansicht

Stress und psychische Probleme während des ersten COVID-19-Lockdowns

Erste schweizweit repräsentative Studie der Universität Zürich und École La Source Lausanne

 

Ein Drittel der Kinder und Jugendlichen hatte während des ersten COVID-19-Lockdowns in der Schweiz psychische Probleme. Auch Eltern sowie junge Erwachsene erlebten erheblichen Stress, wobei sich ihre Stressfaktoren von jenen der jüngeren Gruppen unterschieden. Dies zeigt die Swiss Youth Epidemiological Study on Mental Health (S-YESMH)